Eine Zeit der Auflösung von Täuschungen

Eine Zeit der Auflösung von Täuschungen

Wenn wir lieben geben wir uns vollkommen hin. Es sei denn da taucht ein Schmerz auf, den der andere auslöst. Ein Schmerz, vielleicht eine Prägung aus der Kindheit, die uns versagt, uns vollständig zu öffnen.

Das haben wir alle und das Schöne daran ist, man darf es erkennen. Es muss nicht ewig in dir schlummern und soll und darf dein Leben nicht bestimmen. Denn wir sind ab einem bestimmten Zeitpunkt erwachsen und dürfen unsere Gefühle wahrnehmen und sie bedingungslos umarmen. Meine Eigenerfahrung gerade macht dies wunderbar sichtbar. Alle Projektion im Außen hat zu dieser Situation geführt, weil wir erst einmal dem Schmerz aus dem Weg gehen. Ich denke es ist in einer Partnerschaft unheimlich wichtig, wenigstens einmal in einer vorherigen Beziehung diese Erfahrung gemacht zu haben. Zumindest einen Teil des Schmerzes wahrgenommen zu haben, um es zuzulassen. Wenn nur ein Partner-Teil in der Partnerschaft sich diesem Schmerz öffnet, ist es eigentlich immer so, dass die Beziehung irgendwann endet oder zu einer pragmatischen Partnerschaft wird. Das heißt die Partnerschaft dient dazu sich gegenseitig hauptsächlich im Materiellen zu unterstützen.

Viele Partner(ob der männliche oder weibliche) verstehen die Liebe als Geben und Nehmen. Daraus erwachsen große Erwartungen, die die Freiheit einer Beziehung nicht fördern können. Denn daraus erwächst wie so oft eine ENTTÄUSCHUNG. Wir erfahren diese ENT-Täuschung immer als ungerecht und gemein. Dabei liegt es nur daran, dass zu Beginn einer Partnerschaft beide Seiten eine Maske aufsetzen, um den Gegenüber zu „gefallen“. Diese Maske kann zum Beispiel sein, dass man sich äußerst cool und hart zeigt, um ein sicheres Gefühl zu vermitteln. Wenn es im Inneren aber ganz anders aussieht (was wunderschön ist!), dann ist es fast eine Meisterleistung innerhalb der Beziehung diese Maske fallen zu lassen und sich so zu zeigen wie man WIRKLICH IST. Warum fällt uns das eigentlich so schwer? Sind wir aus unserer Erfahrung so verletzt worden, dass wir erst einmal eine Rolle spielen müssen? Wollen wir immer an diesem „Ich will dem anderen gefallen Gedanken“ festhalten?

Naja, ok. Wenn ich zu Beginn einer Partnerschaft nur all meine Schmerzen, die ich habe und gern verarbeiten möchte, auf den Tisch werfen würde, würde der andere wahrscheinlich weglaufen 🙂

Daher werden wir in jeder Beziehung, die wir eingehen eine Enttäuschung erleben, um die Möglichkeit zu bekommen zu unserem wahren Kern vorzudringen. Die Auflösung der Täuschung zeigt, wie wichtig unserer Seele auch unsere Weiterentwicklung ist. Unsere Seele kann nicht lange Täuschungen aufrecht erhalten. Wenn sie leidet, werden Situationen eintreten, die dies aufzulösen versuchen.

Ich denke vielen von uns geht es gerade so.

6 Gedanken zu “Eine Zeit der Auflösung von Täuschungen

  1. Solcherlei Dinge sind für mich unbegreiflicher den je. Meine erste echte Beziehung habe ich geheiratet und nach 10 Jahren ging alles kaputt. Jetzt frage ich mich? Kommt da noch jemals etwas? Ich empfinde nicht mehr das Bedürfnis mich auf irgend jemand noch mal einzulassen. Ich wüsste auch nicht wann? Vielleicht habe ich einfach zu viel andere Dinge vor. Und da passt niemand mit rein. Ich bin ganz von anderen Dingen getrieben. Das Bedürfnis nach Liebe ist komplett weg. Hab ich einen Schaden gekriegt? 😉

    Gefällt mir

    • Bestimmt nicht. Das geht uns allen so. Jeder hat aus der Kindheit meist Prägungen und Denkmuster, die es erschweren sich zu öffnen, gerade in Beziehungen. Man sucht sich immer den Partner aus, der einem dieses Problem wunderbar spiegelt. Es geht ja immer um Eigenentwicklung! Dadurch gelangst du erst zur Eigenliebe und letzlich findest du deinen Seelenpartner. Schön geschrieben was ? .. und so schwer doch umzusetzen. Lass Gefühle zu! Die zeigen dir automatisch deinen Weg. 🙂 Ich bin in einer Phase, wo ich mit dem Partner an der gegenseitigen Bewältigung des Schmerzes gescheitert bzw. weggelaufen bin.Das haben wir doch alle. Traurig ist es davor weiter wegzulaufen und sich nie wieder zu öffnen. Sieh es mal so: du hast nur dieses Leben, und das Leben ist Liebe. Also läufst du weg oder gehst du rein? 😉

      Gefällt mir

  2. Es ist doch auch wichtig, dass du DEINEN Wünschen erst einmal nachgehst. So gehst du auch einen Weg der Eigenentwicklung. Ist doch in Ordnung. Bist du erst einmal wieder in einer Beziehung hast du diesen Freiraum nicht mehr vollständig. Andererseits kann eine Partnerschaft aber auch sehr schön sein. Sie hat ja auch wunderbare Eigenschaften! Sich fallen lassen zu können, Geborgenheit und das Gefühl von Zweisamkeit. Zudem lernt man am anderen sich selbst immer in verstärkter Form kennen. Der andere spiegelt uns unser Innerstes. Was wir meistens gar nicht mögen 🙂 Und das zu erkennen und anzunehmen ist auch eine Eigenentwicklung.

    Gefällt mir

  3. Ach liebe Carolin, du bist so auf dem richtigen Weg, wenn ich das so sagen darf. Alles hat seine Zeit. Der Schmerz hat seine Zeit, das Unverständnis hat seine Zeit, die Wut hat seine Zeit – alles kommt und geht, wie Wellen. Am Anfang ganz stark und dann wird es immer schwächer. Aber es gut so wie es ist und hilft der Seele und dem Herzen heilen. Ich habe mir nach der Trennung auch ein Jahr mit mir „verschrieben“. Das war das Beste was ich tun konnte für mich und es wurde auch zum besten Jahr was ich je hatte. Es ging nur um mich, meine Gefühle und Befindlichkeiten – als Ritual habe ich mich sogar im Dezember selbst geheiratet 🙂 – da war auch kein Platz und Interesse für und an anderen Männer. Erst als alles in mir geheilt und wieder ganz und offen war, kam das zurück. Daher auch an dich Dan: Mach dein Ding, tu was dir gut tut und wonach dir ist. Alles hat seine Richtigkeit und kommt, wie es kommt (soll).

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s