Wenn du wüsstest

Wenn du wüsstest

 Wenn du wüsstest, was ich dir schreibe
In hundert Gedichten, Wort für Wort.
Und nachts ohne Schlaf wach verbleibe
Und denke immerfort.

 Wenn du wüsstest, was ich fühle und denke
Anstatt einfach strikt weiterzugehen
Und meine Gedanken in deine Richtung lenke
Ich weiß – so bleib ich stehen.

 Lass los mein Engel, mein liebes Licht
Doch das Gedichte schreiben lasse ich nicht!

4 Gedanken zu “Wenn du wüsstest

  1. kosmisch

    zwei Welten, die sich begegnen
    nach eignen Gesetzen bestimmt
    jeder verschieden
    es kümmert dich nicht
    wie sich der Andre benimmt

    du nimmst Abstand
    lebst weiter wie immer
    bis du ihn später wieder siehst
    er möchte Nähe
    doch je näher je schlimmer
    so dass du schließlich erneut entfliehst

    du hättest gern Unrecht behalten
    dass dein Urteil nicht passend war
    wolltest die Welt in Frieden gestalten
    es geht nicht
    es bleibt wie es immer war

    im Kosmos kann jeder bestehen
    wenn er Abstand
    von anderen Sternen hält
    er weiß von den andern
    lässt alles geschehen
    entfernt sich wie Licht
    in unendliche Welt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s