Willkommen

Willkommen

Die Stille ist für mein liebes Herz
die Medizin bei großem Schmerz.
Sie stellt sich ein wenn nichts mehr ist
als hätte sie mich lang vermisst.

Vorher grau und ohne Leben
konnte es keine wahren Gefühle geben.
Es verkroch sich stets nur nach innen,
da blieb kein Raum zum sich Besinnen.

Es wanderte der Schmerz nur nieder
in meinen Körper, Seele, Glieder.
Bis er sich mit aller Macht dann zeigt
und meinen Kopf zur Seite neigt.

Ich musste förmlich anders sehen
ich konnte nicht mehr grade stehen.
Ich musste mich dann fallen lassen
um dieses Erlebnis nicht zu verpassen.

Der Atem stockte, ich war gelähmt
als hätte mich jemand gezähmt.
Im Gegenteil mit einem Knall
brachte er alte Denkmuster doch zu Fall.

Mir blieb nichts übrig als zuzusehen
wie sich meine Gedanken neu verdrehen.
Nach einer Zeit kam Ruhe auf
und zeigt mir den neuen Lauf.

Den Lauf, den Weg für mich vorgesehen
als würde Altes komplett gehen.
Willkommen liebe Seele in mir
auf dass ich geh nun ganz mit dir.

5 Gedanken zu “Willkommen

  1. Fallen. Sich im Dreck wälzen. Aufstehen. Und dann selbst die Sterne überragen. Hab ich genauso erlebt und kann es deshalb hundertprozentig nachempfinden! Tolle Worte, vielen, vielen Dank dafür! Klingt vielleicht abgedroschen, aber geteiltes Leid ist halbes Leid! 🙂 Wir sind alle Strauchler, aber mehr noch sind wir Wiederaufsteher! Nie vergessen! 😉

    Ich wünsch dir alles Liebe, dir und deinem dichterischen Herz!!

    Rafaela

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Rafaela, ganz lieben Dank für deine Worte. Abgdroschen ist es nicht, wenn man sein Herz ansieht und das Leben bewusst wahrnimmt 🙂 Straucheln tun wir doch alle mal. Jedes Mal ist es eine Chance zu erwachen und das Leben mehr und bewusster wahrzunehmen als davor. Flucht oder Annahme? 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s