Auf der Suche

Auf der Suche

Wie oft in Gedanken sehne ich mich
nach Liebe, Freiheit, einfach Ich.

Große Schritte kann ich nicht gehen
die wichtigen Zeichen würde ich übersehen.

Doch ach so schwer mein Herz doch liegt
in Einsamkeit und Schmerz versiegt.

Die Aufgabe für mich wohl ist:
Schau wer du WIRKLICH bist.

Erst einmal ohne Gegenüber
nicht umsonst ist die Zweisamkeit vorüber.

Doch die Sehnsucht nach dem Gehalten werden
ist das Schönste hier auf Erden.

Doch sicher ist die Abhängigkeit
verborgen in einem unsicheren Kleid.

Denn kann ich nicht auf mich selber bauen
muss ich stets nach andren schauen.

Und den Halt für ewig suchen
die Suche würd ich stets verfluchen.

Denn sie ist endlos, wenn ich mich nicht selbst halten kann
so käme ich wohl niemals an.

Bei der Liebe die mich hält
egal wo ich bin auf dieser Welt.

Egal wohin, für wen, wofür
dir lieber Seele dank ich hier.

Auch wenn mein Herz ♥ noch immer weint
bleiben wir beide für immer vereint.

2 Gedanken zu “Auf der Suche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s