Wenn der Wind weht

Wenn der Wind weht

Wenn der Wind weht
fegt er mich nicht um.
Denn ich stehe
auf meiner Basis
meinem Herzen und meiner Liebe zu mir selbst.

Wenn der Wind tobt
so feste er auch mag,
mein Ziel bleibt dasselbe.
Denn es ist verankert
in meiner warmen Seele,
die unberührt bleibt
von tosenden Gewittern und Erdbeben.

Immer bin ich die, die ich bin
im Herzen für mich und andere.

5 Gedanken zu “Wenn der Wind weht

  1. Guten Abend Carolin,

    ich habe gerade keine Lust mehr zum arbeiten. (Schreiben) Loslassen, ansonsten verschlimmbessere ich meine Texte. 😉
    Da stöbere ich doch lieber etwas in meinem Lieblingsblog.
    Nach dem lesen hier fiel mir sofort dies Zitat ein und ich lasse es mal jetzt hier:

    „Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.“

    (Chinesisches Sprichwort)

    Ahoi Kai 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s